Schwerpunkte

Region

Harlekin-Theater war in Grötzingen zu Gast

02.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Harlekin-Theater war in Grötzingen zu Gast

Wo sonst die Schauspieler gelernte Texte sprechen, war neulich Improvisieren angesagt: Mit einer theatersportlichen Impro-Show entfachten Volker Quandt und seine Truppe vom Harlekin-Theater Tübingen auf der Grötzinger Naturtheater-Bühne ein wahres Improvisations-Feuerwerk. Gekonnt kommunizierte Volker Quandt in der Rolle des Moderators mit dem Publikum, das im Laufe des Abends sowohl Thema wie auch Darbietungsform der einzelnen Szenen vorgab. Unter anderem war von Pharaonen und Pyramiden die Rede, da durfte die Sphinx (links im Bild) natürlich nicht fehlen. Bei einem erfundenen Shakespeare-Stück Das Burgfräulein faszinierte, wie die Darsteller Teile des Robin-Hood-Bühnenbildes mit einbezogen. Auch Bernd Kohlhepp alias Hämmerle (Zweiter von rechts) war mit von der Partie. Er hatte seinen großen Auftritt als Tenor in einer improvisierten italienischen Oper. Als sich die Schauspieler nach eineinhalb Stunden mit dem Song Wir werden uns erholen an der Ostseeküste von Polen verabschiedeten, war die Stimmung auf dem Höhepunkt und das Publikum sang begeistert mit. Weiter geht es im Naturtheater Grötzingen mit Robin Hood und Aschenputtel bis 19. August. Karten dafür können unter Telefon (07127) 50380 oder www.naturtheater-groetzingen bestellt werden. ntg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region