Anzeige

Region

Handy wird im Nahverkehr attraktiver

24.11.2012, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei den Einzeltickets kann man sparen – Zudem sind aktuelle Informationen zur Lage ab 2014 fürs ganze VVS-Gebiet möglich

„Der VVS ist viel zu teuer“ – solche Klagen hört man gerade am Rand der Region immer häufiger. Mit dem neuen Jahr wird es nun erstmals eine Möglichkeit geben, dem Zwang zum Kauf eines Vierer-Tickets zu entgehen, wenn man etwas günstiger fahren will. Und bei einem Einzelticket gegenüber 2012 zu sparen. Allerdings benötigt man dazu ein Smartphone.

Fahrkarten und Informationen über Handy: auch im Gebiet des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) wird beides immer bedeutender. Foto: Holzwarth

Das liegt daran, dass es über das Handy künftig zwar weiterhin keine vergünstigte Vierer-Karte gibt – aber dafür der entsprechende Rabatt für jedes Einzelticket gilt. Das heißt: Statt künftig 2,20 Euro für eine Zone (zum Beispiel von Nürtingen bis höchstens Linsenhofen) muss man mit dem Smartphone nur 2,05 Euro berappen. Das liegt sogar noch unter dem Normalpreis von 2,10 in diesem Jahr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region