Anzeige

Region

Handfestes Theatervergnügen

23.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Städtleskomede Neuffen gastiert in Wolfschlugen

Die Städtleskomede Neuffen spielt im „Rössle“ in Wolfschlugen. pm

NEUFFEN/WOLFSCHLUGEN (pm). „Des macht dr Kohl au nemme fett“, das ist mittlerweile für viele Theaterzuschauer ein beliebter Spruch geworden. Schließlich ist das der Titel des aktuellen Erfolgsstückes der Städtleskomede Neuffen. Nach Gastspielen in Stuttgart und Kirchheim kehrt die muntere Schauspielertruppe aus dem Neuffener Tal wieder zurück in den Saal des Gasthauses Rössle in Wolfschlugen, wo sie bereits im letzten Jahr begeistert gefeiert wurde. Im Februar und März kann man die flotte Komödie noch an neun weiteren Terminen erleben. Für einige der Termine gibt es auch noch Karten.

Wenn zwei Schwägerinnen mit akutem Geldmangel beschließen, „da Vaddr Staat zom b’scheissa – aber bloß a bissele“, dann ist das keine Nachricht für die Skandalpresse, sondern ein handfestes Theatervergnügen. Ignazia und Irene Dipfele müssen ihre ganze Phantasie walten lassen, damit „dia Prüfer vom Amt“ nicht herausfinden, was gespielt wird. Als unwissende Helfer werden der Rest der Familie und die übrigen Hausbewohner eingespannt. So wird aus einer biederen Buchhalterin eine rassige Go-go-Tänzerin und aus einem schüchternen Mieter ein geheimnisvoller Engländer. Zumindest sieht das der Plan der beiden Dipfeles vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region