Region

„Hängt Kretschmann da auch irgendwo?“

10.01.2012 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Sternsinger beim Empfang vom Ministerpräsidenten ebenso wie von der Villa Reitzenstein beeindruckt

Große Ehre für Sternsinger aus Nürtingen: Gestern durfte eine Gruppe aus dem Stadtteil Enzenhardt am Empfang beim baden-württembergischen Ministerpräsidenten teilnehmen. Winfried Kretschmann begrüßte sie mit anderen Sternsingergruppen aus dem Land in der Stuttgarter Villa Reitzenstein.

In den Betriebsgebäuden unterhalb der Villa wuselte es kurz vor 14 Uhr von Königen und Mohren, die sich für den traditionellen Empfang zurechtmachten, unter ihnen Amelie Würth, Anne Müller, Emilia Ottmayer, Ronja Wagner, Adrian Schaich und Erik Warttmann aus Nürtingen mit ihren Begleiterinnen Rita Biste-Wessel und Carola Würth. Noch letzte Instruktionen der Begleitpersonen und der für das Protokoll zuständigen Regierungs-Mitarbeiter, dann geht es los, etwas den Berg hinauf zur Villa, dem Sitz des Staatsministeriums. Vor dem Portal erwartet sie Ministerpräsident Kretschmann bereits. Nachdem eine junge Sternsingerin aus Mannheim auf den steinernen Türsturz die Buchstaben C+M+B („Christus Mansionem Benedicat“, zu deutsch: „Christus segne dieses Haus“) mit Kreide angemalt hat, bittet der Hausherr hinein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region