Schwerpunkte

Region

„Haben in Altenriet eine Heimat gefunden“

23.10.2009 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bewerbervorstellung in Altenriet: Bürgermeister Bernd Müller hat im Brezelort noch einiges vor

Ohne Konkurrenz geht Amtsinhaber Bernd Müller am 8. November in die Bürgermeisterwahl in Altenriet. Am Mittwochabend zog der Schultes im Anschluss an die Bürgerversammlung in der Turn- und Festhalle ein Resümee seiner ersten Amtszeit und stellte seine Pläne für die Entwicklung der Gemeinde vor.

ALTENRIET. Viel habe man in den vergangenen acht Jahren gemeinsam erreicht, so Müller in seiner Bewerbervorstellung. Der Bau des neuen Kindergartens, die Sanierung der Schule und der Fassade des Feuerwehr-Magazins, die Neuaufnahme in das Landessanierungsprogramm und jüngst die Kanalerneuerung in der Kelterstraße nannte der amtierende Bürgermeister als Beispiele.

Trotzdem habe Altenriet die Verschuldung von 342 auf nun 204 Euro pro Kopf zurückgefahren. Bei der erst jüngst vollzogenen Prüfung der Jahresrechnungen sei der Gemeinde ein guter Gesamteindruck bescheinigt worden. Doch nicht nur baulich hat sich während der ersten Amtszeit Müllers einiges im Brezelort getan: Die Öffnungszeiten der Kindergärten wurde angepasst, eine Betreuung für unter Dreijährige initiiert als auch mit der verstärkten Weiterbildung des Personals dem Ausbau des Kindergartens als Bildungseinrichtung Rechnung getragen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region