Schwerpunkte

Region

Gute Impfquote im Landkreis Esslingen

05.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fast 22 Prozent im Kreis haben ihre erste Corona-Impfung erhalten

Foto: NZ-Archiv
Foto: NZ-Archiv

(psa). Im Rahmen einer Dialogveranstaltung veröffentlichte das Sozialministerium erstmals die Impfquoten der Stadt- und Landkreise bezogen auf die jeweili-gen Wohnorte der Bürgerinnen und Bürger (ohne Impfungen durch Hausärzte). Sie beruhen auf der Postleitzahlenauswertung der Geimpften, unabhängig davon, wo die Impfung stattfand. Ergebnis: Die Impfquoten sind gerade in Universitätsstädten besonders hoch, teilweise auch im ländlichen Raum, wie etwa im Kreis Emmendingen. Auch der Landkreis Esslingen mit seinen 534 105 Einwohnern steht im Landesvergleich gut da: 115 156 Corona-Erstimpfungen wurden seit dem Start der Impfkampagne am 27. Dezember verabreicht. Das entspricht einer Quote von 21,6 Prozent. 36 577-mal wurde die zweite Impfstoffdosis in einem der Impfzentren oder von einem der mobilen Impfteams verabreicht. Somit genießen 6,8 Prozent der Landkreis-Einwohner vollen Impfschutz gegen das SARS-CoV2-Virus.

Region