Schwerpunkte

Region

Grüne: Öko-Standards für Landratsamtsbau

30.11.2005 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistagsfraktion will energietechnische Kriterien in Ausschreibung festlegen und so Folgekosten sparen

Auf ökologische Standards, vor allem zur Einsparung von Energie und somit auch von Betriebskosten, pochen die Grünen bei der Erweiterung des Esslinger Landratsamts. Vor allem, wenn das so genannte PPP-Modell gebaut wird, ist das für die Kreistagsfraktion der Grünen noch längst nicht gesichert. Ihre Sorge: ein privater Investor spart an den Baukosten auch im Energiesektor, weil die Betriebskosten vom künftigen Nutzer, dem Landratsamt Esslingen, zu bezahlen sind.

Gestern legten Fraktionsvorsitzende Marianne Erdrich-Sommer sowie ihre Fraktionskollegen Jürgen Menzel und Andreas Schwarz, beide Mitglieder im Kreisausschuss für Technik und Umwelt, in einer Plochinger Gaststätte ihre Vorstellungen für ein Ausschreibungsverfahren dar. Erdrich-Sommer betont: „Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise, aber auch des Klimawandels, sollten ökologische Standards schon frühzeitig festgeschrieben werden.“

Privatem Investor Vorgaben machen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region