Schwerpunkte

Region

Großer Bedarf für stationäres Hospiz

19.05.2014 00:00, Von Ulrike Rapp-Hirrlinger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alle Plätze im Hospiz Esslingen sind inzwischen belegt

Vor wenigen Wochen wurde das Hospiz Esslingen der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde eingeweiht. Innerhalb weniger Tage war das Haus voll belegt. „Dies zeigt, wie groß der Bedarf im Landkreis Esslingen für ein stationäres Hospiz ist“, betont Dekan Bernd Weißenborn.

ESSLINGEN. „Langsam kehrt so etwas wie Alltag ein und die Abläufe haben sich eingespielt“, sagt Susanne Kränzle, die Leiterin des Hospizes. Nach und nach wurden nach der Eröffnung die acht Plätze belegt. Die Gäste kommen aus dem ganzen Landkreis und auch darüber hinaus. Das Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat sich zusammengefunden.

Eine Besonderheit, die es laut Kränzle in keinem anderen Hospiz im Land gibt, ist es, dass Ehrenamtliche der ambulanten Hospizdienste im Landkreis auch Dienst tun im stationären Hospiz. Diese intensive Verbindung hält Juliane Löffler, die Leiterin des ambulanten Bereichs, für sehr wertvoll.

„Es ist bereits ein gutes Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen entstanden“, bestätigt Sabine Schöttner-Becker, die Leiterin des stationären Hospizes. Unter anderem können so die Ehrenamtlichen der ambulanten Dienste ihre Schützlinge auch im stationären Hospiz weiterbegleiten. Weil das Hospiz derzeit keine weiteren Personen aufnehmen kann, werden einige Patienten vom ambulanten Dienst intensiv betreut, bis ein Platz frei wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region