Schwerpunkte

Region

Großer Andrang beim Unterensinger Dorffest

15.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem traditionellen Fassanstich von Bürgermeister Sieghart Friz und Peter Zaiser, Veranstalter des Festes, wurde am Wochenende das diesjährige Unterensinger Dorffest eröffnet. Zahlreiche Leute versammelten sich an beiden Tagen rund um den Brunnen in der Ortsmitte. Allein am Samstag waren es um die 2000 bis 3000 Besucher, schätzten Friz und Zaiser. „Gegen Abend war es ein richtiges Gedränge. So viele Leute waren fast noch nie da.“ An beiden Tagen gab es eine Vielzahl von musikalischen und kulinarischen Angeboten. Die „Frauen aus aller Welt“ und Michael Zaiser gaben auf der Bühne ihr Bestes. Für die Kinder gab es einen Flohmarkt sowie eine große Spielstraße. Am Abend sorgten „Klaus Wäspy and Friends“ für Stimmung. Am Sonntag wurden die Bewohner vom Spielmannszug der Unterensinger Feuerwehr geweckt. Mit einem ökumenischen Gottesdienst begann man den Festtag. Beim Frühschoppen wurden die Gäste vom Musikverein Lindorf unterhalten. Am Mittag trat der Kinderchor der Grundschule auf. Die Schüler zeigten auch Szenen ihres aktuellen Musicals. Die Unterensinger Blasmusik eröffnete und beendete das Wochenende. „Unser Dorffest läuft immer – egal wie viele Feste in anderen Ortschaften noch sind. Vor zehn bis 15 Jahren legten wir die Termine noch meist so, dass kein anderes Fest am gleichen Wochenende stattfand“, betonte Bürgermeister Friz. Mittlerweile habe sich die Veranstaltung jedoch etabliert, deshalb sei auch trotz Konkurrenz viel los. Und noch etwas habe entscheidend zum Erfolg beigetragen, wusste Friz: „Toll war auch, dass das Wetter so gut mitspielte“. jeb

Region