Schwerpunkte

Region

Großdealer oder Kleinkrimineller?

09.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lückenhaftes Geständnis des mutmaßlichen Drogenhändlers

WERNAU/STUTTGART (wic). Der 39-jährige albanische mutmaßliche Großdealer aus Altbach, der mit über einem Kilo Kokain bester Qualität in Wernau und Plochingen gehandelt haben soll, bestreitet jetzt vor dem Stuttgarter Landgericht die ihm vorgeworfenen Drogenmengen. Am gestrigen zweiten Prozesstag ließ er per Anwalt ausrichten, dass von fast 100 Einzelvorwürfen nur ein kleiner Teil richtig sei.

Die Vorsitzende Richterin der 17. Großen Strafkammer hatte sich gestern schon darauf eingestellt, dass sie einen geständigen Angeklagten zu einer recht milden Strafe aburteilen und den Fall damit zu den Akten legen könne. Daraus wurde jedoch nichts. Das angekündigte Geständnis des 39-Jährigen sei nicht ganz zufriedenstellend, womit sich die Richterin mit der Frau Staatsanwältin einig ist. Knapp 100 Einzelaktionen wirft die Anklägerin dem Mann vor, der zusammen mit einem Komplizen große Mengen Kokain von einem Dealer in Karlsruhe eingekauft und dann an Abhängige und Kleindealer in Wernau, Esslingen und Plochingen verkauft haben soll. Mehr als ein Kilo.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region