Region

Grafenberger Ortsumfahrung rückt näher

12.01.2012 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verkehrsministerium nimmt Vorhaben in seine Prioritätenliste auf – Planfeststellungsverfahren soll zügig abgeschlossen werden

Die Ortsumfahrung B 313 Grafenberg hat die letzte Kurve zur Zielgeraden genommen und ist unter „Prioritäre Vorhaben“ des Bundes, die bis 2015 starten sollen, eingestuft.

GRAFENBERG. Die Ortsumfahrung der B 313 sei vom Verkehrsministerium in die Prioritätenliste des Investitionsrahmenplans des Bundes aufgenommen worden, verkündete Grafenbergs Bürgermeister Holger Dembek als „gute Nachricht und klare Botschaft“ am Dienstag in der Gemeinderatssitzung.

Der Investitionsrahmenplan für die Verkehrsinfrastruktur des Bundes (IRB) konkretisiert die Verkehrsvorhaben des Bundes und hat eine Laufzeit bis 2015. „Nur die Maßnahmen, die dort enthalten sind, können in diesem Zeitraum begonnen werden“, so Dembek. Aktuell war wieder die Frage aufgekommen wie es generell mit der Umfahrung weitergehe. Dembek stellte klar, dass es sich um ein Projekt des Bundes handle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region