Schwerpunkte

Region

Gräber werden noch teurer

27.11.2014 00:00, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Gemeinderat hatte eine bunte Themenvielfalt auf der Tagesordnung

Einen großen und vielfältigen Themenkatalog hatte der Unterensinger Gemeinderat am Dienstag auf seiner Tagesordnung. Unter anderem gab es eine heiße Debatte um den Kauf eines neuen Mähers, der Betriebsplan für den Wald wurde vorgestellt und eine neue Bestattungs-Gebührensatzung wurde verabschiedet.

UNTERENSINGEN. Armin Tomm von der Forstbehörde des Landratsamtes Esslingen stellte den forstwirtschaftlichen Betriebsplan des kommenden Jahres vor. Der Gemeindewald wies in der Vergangenheit außer einem kleinen Eschentriebesterben keine nennenswerten Schäden auf.

Für 2015 ist geplant, 290 Festmeter Holz, die sich auf verschiedene Holzarten aufteilen, sowie 220 Festmeter Brennholz zu schlagen. Für die Gemeinde Unterensingen bleibt ein Überschuss aus Holzverkäufen von 2400 Euro. Der vorgelegte Wirtschaftsplan wurde bei einer Stimmenthaltung beschlossen.

Wie teuer darf ein neuer Frontmäher für den Bauhof sein?

Ein heißes Thema war die Neuanschaffung eines Frontmähers für das Sportgelände. Amtsleiter Dieter Fritz hatte hierfür noch zwei weitere Angebote eingeholt und die Wahl fiel auf einen Ferrari Turbo T4 mit Allradantrieb für 50 590 Euro. Diese Zahl rief eine Debatte hervor. Gemeinderat Rainer Feldmaier (UBG) meinte, „dass wir uns einen Mäher für diesen Betrag nicht leisten können“ und wollte den Antrag ablehnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region