Schwerpunkte

Region

Grabfeld beschlossen

19.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (eis). Einstimmig hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einer möglichen Anlage eines Reihengrasfeldes auf dem Bempflinger Friedhof zugestimmt. Bereits seit 2009 können dort Urnen in einem Rasengrabfeld beigesetzt werden. Auch für Erdbestattungen ist ein solches Rasengrabfeld nun Thema. Die Anregung dafür kam aus der Bürgerschaft, wie Kämmerin Tanja Galesky berichtete. Wo genau ein solches Feld angelegt werden könnte, muss nun überprüft werden. Hierfür werde es unter anderem eine Probegrabung geben. Wichtig seien dabei die Bodenbeschaffenheit und die damit zusammenhängende Verwesungszeit, erklärte Galesky. In den vergangenen vier Jahren fanden in Bempflingen und Kleinbettlingen im Schnitt pro Jahr vier Erdbestattungen statt. „Der Trend ist derzeit eher rückläufig“, so Galesky. Zusätzlich zur Prüfung eines möglichen neuen Rasengrabfeldes wird die Gemeinde die Grabnutzungsgebühren neu kalkulieren, bis zur Sommerpause 2013 soll die Friedhofssatzung überarbeitet sein.

Region