Anzeige

Region

Graben und Becken sollen vor Fluten schützen

14.03.2007, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gutachter im Bempflinger Gemeinderat empfiehlt Schutzmaßnahmen, um Folgen des Klimawandels vorzubeugen

BEMPFLINGEN. Der Klimawandel ist eine Tatsache, die auch die Gemeinde Bempflingen vor neue Herausforderungen stellt: Eine davon ist die Konzeption des Hochwasserschutzes, der auch den möglicherweise steigenden Wassermengen bei Unwettern Rechnung trägt. Ein Gutachten über sinnvolle und notwendige Maßnahmen zum Schutz von Kleinbettlingen und Bempflingen wurde nun von Experte Werner Walter am vergangenen Montagabend im Gemeinderat präsentiert. Sein Fazit: Ein Wassergraben südlich von Kleinbettlingen sowie ein Regenrückhaltebecken zwischen Bahndamm und Kreisstraße oberhalb Bempflingens könnten eine geeignete Lösung sein, um Unwetter-Ereignisse ohne Überflutungen zu überstehen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 11%
des Artikels.

Es fehlen 89%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Viele Einsätze durch Sturmtief

Das Sturmtief Fabienne ist am Sonntag auch über Nürtingen und den Landkreis Esslingen hinweggezogen. Im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen, zu dem auch der Landkreis Esslingen gehört, mussten Feuerwehr und Polizei zu mehr als 100 Einsätzen ausrücken. Die starken Windböen warfen Bauzäune…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region