Schwerpunkte

Region

Gottfried ist in der Mitte seiner Stadt angekommen

07.08.2006 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Denkmal für Neuffens bekanntesten Sohn: Der Minnesänger ziert den Platz an der Paulusstraße

NEUFFEN. Die stolze Burg hüllte sich gestern Morgen noch in Wolken. Und nur das schwarze Tuch, das das Denkmal verhüllte, verhinderte, dass der Minnesänger gleich nass wurde. Doch als die Bronzeplastik des mittelalterlichen Minnesängers Gottfried von Neuffen dann endlich enthüllt war, lachte sogar die Sonne dazu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Region