Schwerpunkte

Region

Gott verbindet über die Kulturen hinweg

19.09.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Wegzeichen zwischen den Orten Aich und Neuenhaus ist am Sonntag feierlich eingeweiht worden

Idyllisch im Grünen gelegen, umgeben von Bäumen direkt an der Aich, steht das neue Wegzeichen bereits seit einigen Tagen. Am Sonntag wurde es nun vor Ort in einem ökumenischen Gottesdienst der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Aichtal und Harthausen eingeweiht und vom katholischen Pfarrer Volker Weber gesegnet.

Pfarrer Volker Weber segnet das neue Wegzeichen, das aus vier Stelen aus Kalkstein besteht.  Foto: tab
Pfarrer Volker Weber segnet das neue Wegzeichen, das aus vier Stelen aus Kalkstein besteht. Foto: tab

AICHTAL (tab). Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor. Anschließend haben die Besucher bei einem kleinen Umtrunk das Wegzeichen genauer angeschaut. Es besteht aus vier Stelen aus Kalkstein, in deren Mitte eine Platte in Kreuzform mit dem Wort „Quelle“ liegt. Auf diese Mitte führen fünf weitere Bodenplatten zu, jede mit einem Wort, bis sich der Satz „Bei dir Gott ist die Quelle“ aus dem Psalm 36 ergibt. Die Stelle des Wegzeichens wurde bewusst gewählt. Sie soll die Orte Aich und Neuenhaus verbinden. Bewusst mit der Nähe zur Aichtalbrücke, die für viele keinen guten Bezug zum Leben darstellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit