Schwerpunkte

Region

Goldene Konfirmation in Wolfschlugen

18.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Goldene Konfirmation in Wolfschlugen

Die Erinnerung an einen großen Tag lebte am Sonntag in der evangelischen Dorfkirche zu Wolfschlugen wieder auf: Vor 50 Jahren wurden 24 Konfirmanden dort am selben Ort von Pfarrer Hans Tessmer eingesegnet ein Drittel davon war übrigens Halbwaise, weil der Vater aus dem Krieg nicht mehr zurückgekommen war. 13 von ihnen waren nun zur goldenen Konfirmation gekommen und bekamen von Pfarrerin Ute Werkmann-Eberhardt und Pfarrer Michael Karwounopoulos nochmals ihre Segenssprüche überreicht. Der Seelsorger erinnerte dabei daran, dass die Konfirmation damals ein Wendepunkt im Leben gewesen sei. Für die meisten habe damit auch die Schulzeit geendet. Dieser Einschnitt sei vom Segen Gottes begleitet gewesen, und nun sei man an einem neuen Wendepunkt angelangt, dem Übergang ins Alter: Da ist es gut, wenn man weiß, dass man nicht allein ist. Der Gott, dessen Segen sie vor 50 Jahren erhalten hätte, stehe ihnen auch weiterhin bei. Er ist derselbe geblieben, auch wenn sich manches in der Kirche und im Leben geändert hat. jg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region