Schwerpunkte

Region

Glücksschule für Angehörige

06.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landkreis und Stadt Esslingen starten Demenzoffensive

ESSLINGEN (la). Menschen mit Demenz zu begleiten und zu betreuen, führt Angehörige nicht selten an die Grenze der Belastbarkeit. Da die Betreuung der Eltern oder Ehepartner oft viele Jahre dauern kann, ist es wichtig, die eigene Lebensfreude zu erhalten. Wie das geht, kann man üben nach dem Motto „Glück muss man wahrnehmen, sonst trägt es uns nicht“. Landkreis und Stadt Esslingen laden deshalb gemeinsam im Rahmen der Demenzoffensive „aus.gedacht“ zu einer Glücks-Schule für Angehörige ein. Angesprochen sind sowohl betreuende Angehörige als auch bürgerschaftlich Engagierte, die Angehörige begleiten.

Beim Auftakt-Termin am Mittwoch, 11. Mai, sind die Teilnehmer im Lempp-Zimmer des Alten Rathauses Esslingen von 14 bis 18 Uhr eingeladen, sich individuell auf die Suche nach den eigenen Quellen für Kraft und Lebensfreude zu machen. Auf diesen Unterricht der besonderen Art folgen vier Wochen, in denen Angehörige selbst gestellte „Hausaufgaben“ erfüllen; Ziel der Hausaufgaben: Wie kann man selbst einen Teil der Weichen für einen „guten Tag“ stellen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region