Schwerpunkte

Nürtingen

Nürtinger SPD informierte sich über Mobilitätszentrale

18.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Delegation der Nürtinger SPD fuhr jüngst nach Mühlacker, um sich über die dortige Mobilitätszentrale zu informieren.

NÜRTINGEN (pm). Oberbürgermeister Frank Schneider, die Referentin Kommunikation und Marketing des Verkehrsverbunds Pforzheim-Enzkreis (VPE) Selma Cantürk sowie der Leiter Tarif, Vertrieb und Erlösmanagement bei Abellio, Florian Ellenbörger, informierten, wie gut diese Mobilitätszentrale im Alltag von den Bürgern angenommen werde.

In Nürtingen ist es vielen Bürgern sauer aufgestoßen, dass das Reisezentrum im Bahnhof geschlossen wurde. Die Nürtinger SPD hatte an vier Samstagvormittagen rund 800 Unterschriften für dessen Wiedereröffnung gesammelt. Für ein Mobilitätszentrum würde im besten Fall das Land sogar Fördermittel bereitstellen, schreibt die Fraktion in einer Pressemitteilung.

Recherchen hätten gezeigt, dass es vergleichbare Situationen auch in anderen Städten gegeben habe. In Mühlacker habe man sich daher angeschaut, wie das Problem dort gelöst wurde.

Es sei ein Modell, das er nur empfehlen könne, so OB Frank Schneider gegenüber der SPD-Delegation: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir es umsetzen konnten.“ Von Anfang an sei klar gewesen, dass eine solche Mobilitätszentrale nur dann zu schultern sei, wenn sich auch alle finanziell daran beteiligen: „Für einen Nuller gibt es das nicht.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region