Schwerpunkte

Region

Gewerbesteuer mindert die Schuldenlast

26.10.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberg kann 200 000 Euro Sondertilgung für LBBW-Darlehen veranlassen

GRAFENBERG (der). Unerwartete und nicht planbare Mehreinnahmen vor allem bei der Gewerbesteuer verschaffen den Grafenbergern etwas Erleichterung in der bekannt hohen Schuldenlast. So können jetzt 200 000 Euro zur Sondertilgung für das LBBW-Darlehen „Lamm“ verwendet werden. Das hat der Gemeinderat am Dienstag einstimmig beschlossen. Das vor Jahren aufgenommene und außerhalb des Haushalts finanzierte Darlehen zum Kauf für das Gebäude Nürtinger Straße 19 belastete den Grafenberger Gemeindehaushalt mit Stand Ende 2016 noch mit fast 564 000 Euro.

Das Darlehen wurde bereits mehrfach verlängert. „Eine Verlängerung des Vertrages außerhalb des Haushalts ist nur kurzfristig möglich“, erklärte Kämmerin Susanne Girod. Um nicht nur die Verschuldung zu tilgen, sondern schon jetzt einer gegebenenfalls nicht mehr möglichen Verlängerung entgegen zu wirken, empfahl sie die Sondertilgung von 200 000 Euro aus den Mehreinnahmen von aktuell 639 500 Euro.

Weitere vorgeschlagene Ausgaben in Höhe von 67 000 Euro, die „dringend erforderlich sind und spätestens im Haushalt 2018 geplant worden wären“, seien zum Beispiel zwei neue Urnenstelen für den Friedhof, da die Urnenbestattung stark nachgefragt werde und neue Grabeinfassungen, so die Kämmerin


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Region