Schwerpunkte

Region

„Geste des Entgegenkommens“

15.07.2013 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus für das Großkaliberschießen in Kohlberg war am Freitag Thema im Gemeinderat

KOHLBERG. Mit einem Knalleffekt begann die Gemeinderatssitzung, denn der Schützenverein Hubertus Kohlberg zog seinen Antrag auf Großkaliberschießen zurück und verzichtet darauf, diesen Teil des Sports auszuüben (Wir berichteten). Über den Knaller, für den der Schützenverein am Freitag im Gemeinderatsorgte, dürften sich die Gegner des Großkaliberschießen nicht beschweren, denn der war lautlos, aber wirkungsvoll und vor allen Dingen Frieden stiftend. (wir berichteten). Die Schützen haben ihren Antrag auf Großkaliberschießen in Kohlberg zurückgezogen. „Die Schützen zeigen damit wirklich, dass sie bereit sind Rücksicht zu nehmen und ihnen der Gemeindefrieden wichtiger ist als der Sport“, kommentierte Bürgermeister Klaus Roller diesen überraschenden Schritt. Er hatte eigentlich nur zum Schluss der Sitzung das Ergebnis der Gespräche bekannt geben wollen, zog dann aber anlässlich dieser erst in der unmittelbar zuvor in nichtöffentlicher Sitzung bekannt gegebenen Entscheidung diesen Tagesordnungspunkt vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region