Schwerpunkte

Region

Geschichtsträchtige Wanderung

21.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (sf). Die Geschichte der öffentlichen Wasserversorgung in Bempflingen, die seit genau 100 Jahren besteht, war Thema der letzten Wochen. Dieser Tage lud nun der Bempflinger Albverein zu einem Rundgang um Bempflingen zu diesem Thema ein. 40 Teilnehmer waren ans Albvereinshäusle gekommen, wo Helmut Kölle mit seiner Führung begann, da das heutige SAV-Heim die erste Pumpstation für die öffentliche Wasserversorgung in Bempflingen war. Der Geschichte folgend, führte der Weg über den Platz der ehemaligen Pumpstation Fischerin zur Enge. Die Gespräche auf den dazwischen liegenden Wegstrecken wurden immer lebhafter und brachten so manche Geschichte aus von damals hervor. Der nächste Punkt war dann der Hochbehälter Rainer, der durch seine aktuelle Nutzung auch spannende Zahlen und Fakten bot. Mit einem Blick auf den vom Oberdorf und Kleinbettlingen benutzten Hochbehälter unter dem Grafenberg endeten die Ausführungen von Helmut Kölle, denen der Beifall gewiss war. Der Abschluss wurde bei einem Ständerling im Rathaus gehalten, wo man auf Schautafeln noch weitere Informationen über alte Lagepläne, Baugesuche und vieles mehr erhalten konnte. Die ausgestellten Dokumente können noch in den nächsten Wochen angeschaut werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit