Schwerpunkte

Region

Geothermie: Der Kreis ist Spitze

31.03.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nirgendwo im Land wird die bodennahe Erdwärme mehr genutzt

(pm) Bei der Nutzung der oberflächennahen Erdwärme steht der Landkreis Esslingen an der Spitze im Land gefolgt von den Landkreisen Biberach und Ravensburg. Dies ergab nach heutiger Mitteilung des Umweltministeriums eine aktuelle Auswertung des im vergangenen Jahr aufgelegten und bis 31. Dezember 2005 befristeten Förderprogramms des Landes.

Von den insgesamt 1667 eingereichten Förderanträgen stammten 140 aus dem Landkreis Esslingen, 109 waren dem Landkreis Biberach und 88 Anträge dem Landkreis Ravensburg zuzuordnen. Der Enzkreis folgte mit 83 Anträgen. „Das Programm ist auf eine erfreulich positive Resonanz gestoßen“, erklärte Umweltministerin Tanja Gönner.

Die Fördermittel seien auf Grund des großen Interesses von ursprünglich zwei auf 4,2 Millionen Euro aufgestockt worden. Das Programm habe Gesamtinvestitionen von rund 40 Millionen Euro ausgelöst und dadurch auch wirtschaftliche Impulse gesetzt. „In einem für die Zukunft tragfähigen Energiemix müssen die erneuerbaren Energien einen deutlich höheren Stellenwert erhalten. Der Ausbau der Geothermie ist dazu ein wichtiger Baustein“, betonte Tanja Gönner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region