Schwerpunkte

Region

Genervt vom Schwerlastverkehr im Ort

07.09.2018 00:00, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommerserie „Unterwegs in . . .“: Die Leserinnen und Leser aus Aichtal haben beim Spaziergang ein Hauptthema

Die Aichtaler sind genervt vom Durchgangsverkehr. Und das haben sie am Mittwochabend beim knapp zweistündigen Rundgang durch den Stadtteil Aich ihrem Bürgermeister Lorenz Kruß deutlich zu verstehen gegeben. Die rund 30 Leserinnen und Leser der Nürtinger Zeitung haben bei dem Spaziergang aber auch einige schöne Seiten von Aich gezeigt.

Die sanierte Gaststätte Ochsen (rechts) im Bild findet viel Anklang. Zu dem Platz, auf dem die Spaziergänger hier stehen, gibt es verschiedene Ansichten.  Fotos: Holzwarth
Die sanierte Gaststätte Ochsen (rechts) im Bild findet viel Anklang. Zu dem Platz, auf dem die Spaziergänger hier stehen, gibt es verschiedene Ansichten. Fotos: Holzwarth

AICHTAL-AICH. Beim Treffpunkt um 17 Uhr am Aichtaler Rathaus ist das Problem schon deutlich geworden. Obwohl die Ortsdurchfahrt von Aich und die Verbindungsstraße nach Grötzingen derzeit wegen der Fahrbahnerneuerung gesperrt sind, sorgten noch etliche am Rathaus vorbeifahrende Fahrzeuge für einen solchen Lärm, dass es schwer wurde, sich bei der Planung der Route zu verständigen. Der in Aich wohnende Jürgen Merkle ergriff als Erster die Initiative und führte die Gruppe zu dem von ihm so bezeichneten „Schandfleck“ der Gemeinde. Das nur 100 Meter vom Rathaus entfernte Haus Waldenbucher Straße 53 steht schräg zur Fahrbahn der Landesstraße 1185, die gerade erst vor ein paar Tagen nach der neuen Asphaltierung für den Verkehr geöffnet wurde. Auch der Belag des Gehwegs ist neu. Die Form erinnert indes an einen Schildbürgerstreich. Denn an einer Stelle ist das Trottoir so schmal, dass Personen mit Rollator auf die Straße ausweichen müssen, was prompt während der Besichtigung in einem Fall passiert. „Was ein Lastwagen mit seinem Spiegel hier machen kann und wie gefährlich das für Kinder ist, kann man sich vorstellen“, sagte Merkle. „So etwas muss man doch vorher richtig planen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region