Schwerpunkte

Region

Gemeinderat in Kürze

06.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GROSSBETTLINGEN (za). Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zur Ortsumgehung Grafenberg sah der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung keine Veranlassung, eine Stellungnahme abzugeben, zumal die Gemeinde Großbettlingen hiervon nicht direkt betroffen ist. Derzeit liegen die Planungen auch im Großbettlinger Rathaus zur Einsichtnahme aus.

Die Planung einer Radwegverbindung Frickenhausen–Tischardt–Großbettlingen–Nürtingen entlang der B 313 wird sich verzögern. Bürgermeister Martin Fritz berichtete über ein Gespräch mit dem Regierungspräsidium Stuttgart, wonach die Mittel für die Untersuchung einer weiteren Trassenvariante wegen des anstehenden Regierungswechsels nicht freigegeben wurden. Der Bürgermeister äußerte die Sorge, dass das Projekt möglicherweise aufgrund neuer Schwerpunkte auf die lange Bank geschoben werde. Der Gemeinderat war sich in seiner Beurteilung darin einig, dass eine dritte Trassenvariante, die nicht in unmittelbarer Nähe der B 313 verläuft, keinen Sinn mache.

Gelungener Osterschmuck: Ein dickes Lob sprach der Gemeinderat den Mitgliedern des Frauenkreises der Evangelischen Kirchengemeinde aus, die zum wiederholten Mal den Brunnen in der Nürtinger Straße sowie den Ortskern im Bereich des Rathauses und der Ortsbücherei mit österlichem Schmuck aufwerteten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region