Schwerpunkte

Region

Gemeinderat beschließt Nachtragshaushalt

24.10.2019 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gremium will mit Beschlüssen zum Haushalt die Finanzierung der Großprojekte sichern

Einstimmig hat der Neuffener Gemeinderat am Dienstag für den Nachtragshaushalt des laufenden Jahres gestimmt. Im Fokus standen Verpflichtungsermächtigungen die nötig sind, um die laufenden Projekte wie den Mensaneubau, die Stadthallensanierung und den Schulumbau zu finanzieren.

NEUFFEN. Im kommenden Jahr wird in der Tälesstadt der Haushalt auf das neue kommunale Haushaltsrecht umgestellt. Das Problem: nach dem neuen Recht können Gelder erst ausgegeben werden, wenn der Haushalt der Gemeinde genehmigt wurde. Und das, so Bürgermeister Matthias Bäcker, könne dauern. Im schlimmsten Fall könne es bis in den Juni dauern, bevor nach dem neuen Haushalt Geld ausgegeben werden könne. Deshalb sei es ratsam, die Ausgaben für die Projekte, die jetzt anlaufen und im kommenden Jahr fortgesetzt werden sollen, schon jetzt einzuplanen in Form von sogenannten Verpflichtungsermächtigungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region