Schwerpunkte

Region

Gemeindefinanzen besser als gedacht

22.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflingens Kämmerer legte dem Rat Bericht 2009 und positive Trends 2010 vor

BEMPFLINGEN (rg). Mit guten Neuigkeiten aus der Gemeindekasse startete am Montagabend der Bempflinger Gemeinderat in die Beratungen nach der Sommerpause: So präsentierte Kämmerer Albrecht Weber nicht nur eine Jahresrechnung 2009, die besser ausgefallen war, als es der Haushalt des Vorjahrs hätte vermuten lassen. Weber konnte auch vorsichtig optimistisch die Entwicklung im aktuellen Jahr zwischenbilanzieren. „Wir sind im Vorjahr auch deshalb gut über die Runden gekommen, weil zum Beispiel die Mittel für den Bau des Regenüberlaufbeckens nicht benötigt wurden“, meinte Weber in seinen Betrachtungen zum nun abgerechneten Haushalt 2009.

Der Haushalt sei erneut ohne Kreditaufnahme ausgekommen, außerdem sei statt einer Entnahme aus den Rücklagen eine stattliche Zuführung zu diesem Finanzpolster der Gemeinde zustande gekommen. „Das sind Mittel, die wir angesichts der ehrgeizigen Vorhaben im Bildungsbereich noch gut brauchen können“, so Weber.

Mit rund 4700 Euro konnte in Bempflingen als einer der wenigen Gemeinden in der Region sogar eine leicht positive Zuführungsrate zum Vermögenshaushalt erzielt werden, sodass sich die Bilanz Bempflingens 2009 durchaus sehen lassen könne. Die Pro-Kopf-Verschuldung belief sich zum Jahresende auf 189 Euro, der landesweite Durchschnitt sei mit 487 Euro je Einwohner deutlich schlechter, wie Weber meinte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region