Anzeige

Region

Gemeinde steht weiterhin vor großen Herausforderungen

22.03.2018, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Neckartenzlingen wurde der Haushaltsplan 2018 verabschiedet – Die im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen nahmen Stellung zum Etat

Nach der Haushaltseinbringung vor vier Wochen stand im Neckartenzlinger Gemeinderat am Dienstagabend die Verabschiedung der Haushaltssatzung an. Alle im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen hatten Gelegenheit, zur finanziellen Situation der Gemeinde Stellung zu nehmen.

NECKARTENZLINGEN. Bei der Einbringung des Haushalts vor vier Wochen (wir berichteten) hatte Bürgermeisterin Melanie Gollert eine „sehr gute Einnahmesituation“ festgestellt. Dem stehe allerdings ein „hoher Sanierungsstau“ gegenüber. Im Ergebnis gehe sie von einer „schwarzen Null“ aus. Investitionen stehen insbesondere an für die Erneuerung der Heizungsanlage und den Brandschutz im Schulzentrum. Ferner für Kanal- und Straßensanierungen, das Flüchtlingswohnheim, die Kinderbetreuung und den Hochwasserschutz.

Üblicherweise nutzen alle sieben im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen die Verabschiedung des Haushalts zu einer Stellungnahme. Am Dienstag allerdings war Uwe Coconcelli, einziger Vertreter der Gruppierung Neckartenzlinger Bürger, nicht in der Sitzung. Auch der Bürgermeisterin lag seine Haushaltsrede nicht vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region