Schwerpunkte

Nürtingen

Gelegentlich fallender Regen wurde ganz einfach ignoriert

05.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Konzerte unter freiem Himmel sind naturgemäß den Launen der Natur unterworfen. So mussten auch beim gestrigen Gastspiel von Jürgen Gutmann in der Nürtinger Veranstaltungsreihe „Kultur im Schaufenster“ gelegentliche Regenereignisse in Kauf genommen werden. Aber die Zuhörer ließen es sich nicht verdrießen und genossen zumeist gut beschirmt die zu Gehör gebrachten Songs. Gutmann ist Sänger und Moderator des Ensembles „The Leonard Cohen Project“, das hier in der Gegend unter anderem schon im Club Kuckucksei zu hören war. Und wie die etwas schwermütigen Balladen Cohens so war auch das Sologastspiel Gutmanns – er spielte drei kurze Konzerte mit drei verschiedenen Sets – von eher nachdenklichen Tönen geprägt. Dabei durfte freilich auch Liedgut von Cohen nicht fehlen. Gutmann brachte zum Beispiel dessen zweisprachig gesungene Résistance-Reminiszenz „The Partisan“ zu Gehör. Ein Akustikpop-Dauerbrenner ist zweifellos „Hymn“ von Barclay James Harvest. Bei Gutmann war diese Ballade aus den Siebzigern ebenfalls gut aufgehoben. Aber auch Liedgut aus deutschen Landen erklang: Gutmann intonierte „Jetzt musst du springen“ von Element of Crime. Heute geht’s bei „Kultur im Schaufenster“ mit Rock ’n’ Roll von Lucky 13 weiter (siehe nebenstehenden Hinweis). vh

Region