Schwerpunkte

Region

Geld für den Heidengraben auf der Alb - Keltenland Baden-Württemberg nimmt Form an

11.07.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bund und Land unterstützen Zweckverband Region Heidengraben mit 3,75 Millionen Euro

Das Keltenland Baden-Württemberg nimmt Form an. Am Freitag präsentierte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski im Landesmuseum in Stuttgart die ersten drei Keltenstätten, in die investiert werden soll – darunter auch das Erlebnisfeld Heidengraben der Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten.

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski probierte mit Grabenstettens Bürgermeister Roland Deh (links) und Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser die neuen Medientische im Landesmuseum Stuttgart aus.  Foto: Klemke
Kunststaatssekretärin Petra Olschowski probierte mit Grabenstettens Bürgermeister Roland Deh (links) und Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser die neuen Medientische im Landesmuseum Stuttgart aus. Foto: Klemke

STUTTGART. „Seit acht Jahren planen wir dieses Projekt und immer war die Unsicherheit da, ob wir es finanziell stemmen können. Ich bin sehr froh, dass es nun klappt.“ Die Erleichterung war Grabenstettens Bürgermeister Roland Deh nach der Pressekonferenz im Alten Schloss in Stuttgart anzumerken. Mit den Zuschüssen von Bund und Land steht dem geplanten „Erlebnisfeld Heidengrabenzentrum“ nichts mehr im Weg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region