Anzeige

Region

„Gehen keine Abenteuer ein“

21.01.2016, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenrieter Gemeinderat hat den Haushalt 2016 verabschiedet – Kaum Veränderungen

Einstimmig hat der Gemeinderat Altenriet den Haushalt 2016 ohne große Veränderung zum Vorjahr verabschiedet. Es sind keine Kreditaufnahmen geplant.

ALTENRIET. „Wir gehen keine Abenteuer ein“, so Altenriets Bürgermeister Bernd Müller am Dienstag zur Haushaltsplanung 2016 mit mittelfristiger Finanzplanung. „Der Haushalt wird genehmigt werden können.“ Zwar sei die Weiterentwicklung nicht abschätzbar, was auf die Gemeinden und Deutschland insgesamt zukomme, aber neben den geplanten Kosten und Investitionen seien auch Ausgaben für Asylbewerberunterkünfte eingeplant, so Müller.

Der Haushalt hat ein Volumen von 4,6423 Millionen Euro, wobei rund vier Millionen Euro auf den Verwaltungs- und 634 000 Euro auf den Vermögenshaushalt entfallen. Kreditaufnahmen sind nicht geplant, die Kassenkredite wurden auf 800 000 Euro begrenzt. 500 000 Euro sind für bestehende Verpflichtungsermächtigungen und 150 000 Euro als Zuführungsrate vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt eingeplant. Das sind 85 000 Euro weniger als für 2015 geplant waren. Die Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuer bleiben unverändert. Steuereinnahmen und Finanzzuweisungen abzüglich der Umlagen liegen um rund 50 000 Euro niedriger. Die Pro-Kopf-Verschuldung wird Ende dieses Jahres voraussichtlich bei 631 Euro liegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Region