Schwerpunkte

Region

Geflüchtete können Vereine stärken

28.10.2019 05:30, Von Julia Theermann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landkreiskonferenz zieht nach fünf Jahren Ehrenamtskoordination Bilanz

Fünf Jahre nach Beginn der Flüchtlingskrise hat das Landratsamt Esslingen eine Zwischenbilanz zur ehrenamtlichen Integrationsarbeit im Landkreis gezogen.

Bei einer Feierstunde im Landratsamt sind Spezialisten zum Thema Integration als Redner zu Gast gewesen.  Foto: EZ
Bei einer Feierstunde im Landratsamt sind Spezialisten zum Thema Integration als Redner zu Gast gewesen. Foto: EZ

ESSLINGEN. Rund 10 000 Menschen seien in dieser Zeit in den Kreis gekommen, sagte Sozialdezernentin Katharina Kiewel bei einer Feierstunde. Von diesen Flüchtlingen seien mehr als 500 Minderjährige gewesen. Weil sich innerhalb kurzer Zeit bereits mehr als ein Dutzend Arbeitskreise aus der Flüchtlingshilfe engagierten, sich teils aber auch in die Quere kamen, hat der Landkreis 2015 das Projekt „Konzept zur Koordinierung und Förderung des kommunalen bürgerschaftlichen Engagements“ entwickelt. Auf Landkreisebene sollten damit die vielen ehrenamtlichen Integrationshelfer einen Ansprechpartner haben. Ein Ziel war es unter anderem, Doppelstrukturen abzubauen, Netzwerke zu bilden und von den Ehrenamtlichen zu lernen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region