Anzeige

Region

Gefängnis und Bewährungsstrafen

16.01.2013, Von Bernd S. Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Urteil gegen Erpresserquintett aus Nürtingen und Umgebung wurde gestern gesprochen

STUTTGART/WENDLINGEN. Der Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht gegen vier Männer und eine Frau aus Nürtingen und Umgebung, die mittels Schlägen und Pfefferspray Schulden bei einem Drogenkunden eintrieben (wir berichteten), ging gestern mit der Verhängung von Freiheitsstrafen zwischen neun Monaten und zweieinhalb Jahren zu Ende.

Nach der dreiwöchigen Hauptverhandlung vor der 7. Großen Strafkammer am Stuttgarter Landgericht hatten alle fünf Beschuldigten schließlich ein volles Geständnis abgelegt, nachdem sie dazu vom Gericht ermuntert worden waren und man ihnen als Gegenleistung auch eine Strafmilderung zugesagt hatte. Demnach ist laut dem gestern verkündeten Urteil der Sachverhalt klar: Am 19. Juli vergangenen Jahres hatte man in Wendlingen von einem mutmaßlichen Drogenkonsumenten einen vermeintlichen Zahlungsrückstand in Höhe 1500 Euro eintreiben wollen, ihn nach Unterensingen entführt und mittels Faustschlägen und Todesdrohungen zur Zahlung gezwungen.

Der Hauptangeklagte, ein Maschinenführer aus einer Kreisgemeinde, ist wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung zu der zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die Strafmilde resultiert sich daraus, dass er bisher strafrechtlich unbescholten war. Hingegen weist sein 21-jähriger Komplize aus Nürtingen mehrere einschlägige Vorstrafen aus und muss dafür jetzt zweieinhalb Jahre hinter Gitter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region