Schwerpunkte

Region

Gefährlicher Holzofen-Ruß

19.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Petra Göhler, Nürtingen. Zum Artikel Gut fürs Klima, aber nicht fürs Heilklima. Energiesparen beim Heizen ist nicht nur in, sondern ist absolut notwendig. Das bezweifelt niemand. Deshalb haben wir bereits entsprechende Energiesparmaßnahmen ergriffen.

Ganz anders sieht es mit dem Ersatz von Öl und Gas durch regenerative Brennstoffe und der damit häufig verbundenen Rückkehr zur heimischen Feuerstelle aus. Der Ruß der Holzöfen geht nicht nur auf die Nerven, sondern strapaziert die Atemwege und erhöht das Risiko, an Krebs oder Herzinfarkt zu erkranken. Dagegen zu sein ist aber politisch nicht opportun. Denn die Politiker wollen das Klima retten und da müssen eben alle (Gesundheits-)Opfer bringen.

Erfreulicherweise hat nun (endlich) das Lufthygienereferat des Deutschen Wetterdienstes wegen dicker Luft durch Holzheizungen in Luftkurorten Alarm geschlagen. Den Profiteuren der Kohlendioxid-Hysterie schmeckt das natürlich gar nicht. Wir hingegen halten dies für eine längst überfällige Warnung, die zügig zu Konsequenzen führen muss.

Auch in Nürtingen und seinen umliegenden Orten ergänzt sich der Dreck der Öfen mit den Abgasen des Verkehrsaufkommens zu einer extremen Belastung. Als ich die erste Heizperiode in Nürtingen erlebte, konnte ich es gar nicht glauben, in einem modernen, wohlhabenden Land mit derart hohen Umweltauflagen so einer Schweinerei ausgesetzt zu sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit