Schwerpunkte

Region

Gedämpftes Temperament

17.01.2011 00:00, Von Gesa Leesen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Neujahrsempfang der Kreis-SPD stellt Spitzenkandidat Nils Schmid seine Ziele vor

Mehr Geld und Personal für die Bildung, Kontakt zum Bürger auf Augenhöhe, alternative Energien fördern, Schiene stärken und Mindestlohn – diese Themen bestimmten die Reden auf dem Neujahrsempfang der Kreis-SPD am vorigen Freitagabend. Rund 200 Parteifreunde und Gäste waren der Einladung in die Filharmonie in Filderstadt gefolgt.

FILDERSTADT. Die Gäste erlebten den örtlichen Landtagskandidaten Walter Bauer und den SPD-Spitzenkandidaten Nils Schmid, die beide eher sachlich als emotional-aufmunternd auf den Wahlkampf einstimmten. Vielleicht lag es ja an den melancholischen Klängen des Blues-Duos, dass sich im Saal nicht gerade Aufbruchsstimmung breit machte.

Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Michael Wechsler stellte sich Walter Bauer vor. Der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion von Filderstadt verteidigte, dass er mit 62 Jahren nun für den Landtag kandidiere, mit dem Argument: „Mein Vater ist 97 geworden.“

Bauer befand, es gäbe in der Politik zu viele, die von der Uni in den Dienst von Politikern gingen, um dann selbst Berufsabgeordnete zu werden: „Manchen fehlt einfach die Erfahrung aus dem realen Leben.“ Damit könne er als Lehrer zur Genüge aufwarten. Bei der Landtagswahl in knapp zehn Wochen hofft Bauer „auf einen Regierungswechsel unter roter Führung“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region