Schwerpunkte

Region

Gartenfest ohne Rest

23.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Die lästigen Berge mit Wegwerfgeschirr und -besteck nach Garten- und Grillfest müssen nicht sein. Darauf weist das Landratsamt in einer Pressemitteilung hin.

Steht bei der Vorbereitung des Festes der Punkt Abfallvermeidung mit auf der Checkliste, ist genügend Zeit, für Mehrweggeschirr und Besteck zu sorgen oder Gäste zu bitten, etwas mitzubringen. In Sachen Dekoration lässt sich auch so mancher Müll sparen. Naturmaterialien tun hier mindestens so gute Dienste wie Tisch- und Wandschmuck, der nach Gebrauch im Mülleimer landet. Tischdecken aus Stoff oder Wachstuch sind langlebig und keine Einwegdekoration für die Mülltonne.

Auch sonst lässt sich in der Freizeit beim Picknick im Grünen oder dem Freibadbesuch viel unnötiger Müll vermeiden. Trinkflasche, Brotdose und Rucksack helfen, so manche Verpackungsabfälle zu sparen. In komplett ausgestatteten Picknickkörben ist alles vorhanden, was für die Rast unter freiem Himmel benötigt wird. Verpackungen und ähnliche Überbleibsel sollten keinesfalls als persönliche Visitenkarte am Vesperplatz liegen gelassen werden. Was auf dem Hinweg in gefülltem Zustand bewältigt wurde, dürfte in geleertem Zustand kein Problem für den Rückweg sein. Informationen zur Abfallvermeidung gibt es auch bei der Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebs, Telefon (0 18 01) 93 12-5 26.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region