Anzeige

Region

Ganztagesbetreuung in Neuffen

06.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ganztagesbetreuung in Neuffen

Grünes Licht auch für den Ausbau der altersgemischten Betreuung ab zwei Jahre

NEUFFEN (js). Gute Nachrichten gibt es für berufstätige Eltern in Neuffen. Ab dem kommenden Kindergartenjahr wird in Neuffen eine Ganztagsbetreuung in den städtischen Kindergärten eingerichtet. Der Gemeinderat hat im Zuge der Fortschreibung der örtlichen Bedarfsplanung grünes Licht für die Einführung dieses Angebots im Kindergarten Kelterplatz gegeben. Auch die altersgemischte Betreuung für Kinder ab zwei Jahre wird ausgebaut.

Schon seit mehreren Jahren bemüht sich die Stadt Neuffen um ein bedarfsorientiertes Angebot in den Neuffener Kindergärten. Hemmschuh für den Ausbau des Angebots war in der Vergangenheit oft die immer noch sehr gute Auslastung der Einrichtungen. Erweiterte Angebote, mit denen im Regelfall eine Reduzierung der Kindergartenplätze einhergeht, konnten nur in kleinen Schritten eingeführt werden. Nachdem die demografische Entwicklung nun auch in Neuffen angekommen ist, können frei werdende Kapazitäten an Kindergartenplätzen in neue Angebote investiert werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 17%
des Artikels.

Es fehlen 83%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Viele Einsätze durch Sturmtief

Das Sturmtief Fabienne ist am Sonntag auch über Nürtingen und den Landkreis Esslingen hinweggezogen. Im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen, zu dem auch der Landkreis Esslingen gehört, mussten Feuerwehr und Polizei zu mehr als 100 Einsätzen ausrücken. Die starken Windböen warfen Bauzäune und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region