Schwerpunkte

Region

Für schwäbische Liedermacher

24.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sebastian-Blau-Preis wird zum

(pm) Zum fünften Mal wird der Sebastian-Blau-Preis für schwäbische Mundart ausgeschrieben. Zum Gedenken an den wohl bedeutendsten Mundartdichter des schwäbischen Dialektes, Dr. Josef Eberle alias Sebastian Blau, schreibt der Verein „schwäbische mund.art“ diesen Wettbewerb aus. Er wird außerdem getragen vom Förderverein Schwäbischer Dialekt, dem SWR, der Stadt Rottenburg, dem Schwäbischen Albverein, dem Silberburg-Verlag und mit Unterstützung der Brauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu, die das Preisgeld zur Verfügung stellt.

Diesmal sollen wieder Liedermacher zu Wort und zu Ton kommen. Der Wettbewerb richtet sich an alle Liedermacher, Songpoeten, Bands, Chöre, Singgruppen aller Stilrichtungen, die Programme in schwäbischer Mundart verfassen und auf der Bühne darstellen, unabhängig von deren Wohnort. Zum Wettbewerb zugelassen sind Amateure, nebenberufliche und professionelle Künstler. Eingereicht werden können zwei Lieder, Chansons, Balladen, die zusammen die Länge von 12 Minuten nicht überschreiten dürfen. Möglich ist das Einreichen auf CD, DVD oder USB-Stick. Die Aufnahmequalität spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind alle Personen, die an der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs beteiligt sind. Der Sieger bekommt 2500 Euro, 2. Preis 1000 Euro, 3. Preis 750 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region