Schwerpunkte

Region

Für schmalen Geldbeutel

24.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ein leckeres Essen für weniger als vier Euro? das fragt der Kreisdiakonieverband und sucht Rezepte für den schmalen Geldbeutel. Die Diakonie: Ein leckeres Essen für weniger als vier Euro, das erfordert schon einige Findigkeit am Herd. Doch wer auf Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe angewiesen ist, hat rein rechnerisch in der Regel einen Betrag zwischen 4,40 Euro als alleinstehender Erwachsener für Frühstück, Mittagessen und Abendessen und 2,65 Euro als Kind bis 14 Jahre pro Tag zur Verfügung, um sich zu ernähren.

Zum Weltarmutstag am 12. Oktober, zu dem die Liga der freien Wohlfahrtsverbände im Landkreis Esslingen Aktionen plant, will die Diakonische Bezirksstelle Kirchheim im Kreisdiakonieverband ein Handbuch für den schmalen Geldbeutel herausgeben. Die Broschüre listet günstige Einkaufsmöglichkeiten für Kleider, Möbel oder Lebensmittel auf, aber auch Möglichkeiten, bei Freizeitangeboten oder in der Schule zu sparen. Der Leitfaden soll zudem Kochrezepte enthalten. Um eine möglichst große Vielfalt zu erreichen, bittet der Kreisdiakonieverband deshalb Menschen, die kostengünstige Rezepte kennen, diese für die Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Wer etwa ein Gericht weiß, das für eine Familie mit zwei Kindern mit weniger als zehn Euro zu Buche schlägt oder das ein Paar mit weniger als sechs Euro satt macht, wird gebeten, dies an die Diakonische Bezirksstelle Kirchheim, Alleenstraße 74, 73230 Kirchheim, oder per E-Mail an dbs.ki@kreisdiakonie-esslingen.de zu senden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region