Schwerpunkte

Region

„Für Regionalwahl gerüstet“

05.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreiskonferenz der Freien Wähler präsentiert Kandidaten

OSTFILDERN (pm). Die Freien Wähler im Landkreis Esslingen wollen bei der kommenden Regionalwahl ihre vier Mandate verteidigen. Bei ihrer Kreiskonferenz in Ostfildern wurden die 15 Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt. Spitzenkandidat ist der Erste Bürgermeister der Stadt Esslingen, Willi Wallbrecht, gefolgt von den Bürgermeistern Frank Buß aus Plochingen, Johannes Züfle aus Weilheim und Rainer Lechner aus Ostfildern.

Bei seiner Begrüßung übte der Kreisvorsitzende Kritik an der Parteienmehrheit in der Regionalversammlung. Wichtiger als Kompetenzstreitigkeiten seien für ihn eine pünktliche S-Bahn und eine kommunalfreundliche Regionalplanung.

Anschließend stellte Frank Buß die weiteren Bewerber vor, Claudia Grau (Erste Bürgermeisterin aus Nürtingen), Ralph Schäfer (Rechtsanwalt aus Esslingen), Kerstin Hansen (Gemeinderätin aus Frickenhausen), Walter Vohl (Stadtrat aus Leinfelden-Echterdingen), Günter Riemer (Bürgermeister und Kreisrat aus Kirchheim), Martin König (Bürgermeister und Kreisrat aus Baltmannsweiler), Martin Klein (Kreisrat aus Denken-dorf), Dr. Dieter Deuschle (Regionalrat und früherer Erster Bürgermeister aus Esslingen), Torsten Hooge (Bürgermeister und Kreisrat aus Oberboihingen), Bernd Altenburg (Freie Wähler aus Wernau) und Verena Grötzinger (Bürgermeisterin aus Owen).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region