Schwerpunkte

Region

Für innerörtliche Lösung

07.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat befasste sich mit Lebensmittelversorgung – Verkehrsberuhigte Zone wird erweitert

Die Gemeinde strebt bei der Lebensmittelversorgung eine innerörtliche Lösung an. Ein möglicher Standort für einen Lebensmittelmarkt zwischen Beuren und Balzholz wird verworfen. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

BEUREN (wh). Bei der Bürgerversammlung am 21. September hatten sich bei einer Probeabstimmung über 200 Bürger einstimmig (bei drei Enthaltungen) für eine innerörtliche Lösung ausgesprochen (wir berichteten). Aus Sicht der Verwaltung sei es richtig, für die Lebensmittelversorgung mit Nachdruck eine Lösung in der Ortsmitte anzustreben, so Bürgermeister Hartmann im Gemeinderat, wenngleich auch klar sei, dass dies mit erheblichen Problemen und auch Kompromissen verbunden sein werde.

Bei der Standortsuche, so Hartmann, sei es wichtig, die Beurener Bevölkerung einzubeziehen. Genauso wichtig sei es zunächst, sämtliche denkbaren Standorte so weit aufzuarbeiten, dass diese mit allen Vor- und Nachteilen transparent und vergleichbar werden. Auch gelte es Gespräche mit Grundstückseigentümern oder Gebäudeeigentümern zu führen. Des Weiteren werde die Verwaltung in diesem Zusammenhang auch auf die Fachkompetenz der Kurortentwicklungskommission zurückgreifen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region