Anzeige

Region

Für Heimatforscher

13.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Landesregierung zeichnet besondere Leistungen in der Erforschung der lokalen Geschichte und der Traditionen in Baden-Württemberg aus. Hierzu schreibt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den Landespreis für Heimatforschung aus. Bewerbungen können bis 30. April eingereicht werden. Für den Schülerpreis endet die Bewerbungsfrist mit Beginn der Pfingstferien am 22. Mai. Mit dem Landespreis werden in sich geschlossene Einzelwerke ausgezeichnet, die auf eigener Forschungsleistung beruhen. Die Arbeiten sollen folgende Themenbereiche mit Bezug zu Baden-Württemberg behandeln: Orts-, Regional- und Landesgeschichte auch im Hinblick auf ein zusammenwachsendes Europa; Neue Heimat in Baden-Württemberg; Heimatmuseen, Heimatforschung; Natur und Naturschutz, Landschaftsschutz, Umweltschutz; Entwicklung und Geschichte von Technik und Industrie; Denkmalschutz, Dorferneuerung, Stadterneuerung; Kunst und Architektur; Dialektforschung, Literatur, Brauchtum; Volksmusik, Volkstanz, Tracht; Bevölkerung und Minderheiten; Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung. Die Preisverleihung ist am 22. November in Waldkirch bei den Heimattagen Baden-Württemberg. Der Landespreis besteht aus einem 1. Preis dotiert mit 5000 Euro, zwei 2. Preisen zu je 1500 Euro, einem Jugendförderpreis und einem Schülerpreis mit je 1500 Euro.

Die Bewerbungsunterlagen stehen on-line unter www.mwk.baden-wuerttemberg.de/ausschreibungen. Weitere Informationen auch unter www.landespreis-fuer-heimatforschung.de.

Anzeige

Region