Schwerpunkte

Region

Für eine Zukunft im Zeichen der Sonne

15.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Buchstaben stehen seit drei Jahrzehnten für Sonnenenergie: DGS Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie

FRICKENHAUSEN (pm). Es gibt zwei bedeutende Daten, wenn über Energie und Umwelt, über Energie und Versorgungssicherheit gesprochen wird: Im Herbst 1973 begann die erste und weltweite Ölkrise. Die Förderländer zeigten der übrigen Welt die elementare Bedeutung der Energiegrundlage Erdöl. Sie schockierten alle mit dem Beweis, dass ohne das schwarze Gold, ohne den Treibstoff der Wirtschaft, die moderne Industriegesellschaft aus der Bahn geworfen werden kann.

Gründung der DGS

Das zweite Datum bedeutet für Deutschland die Besinnung auf die eigene Kraft, auf den deutschen Technikgeist, der aufbricht, um die sanften Energien der Sonne in den Dienst des Menschen zu stellen: Eine Gruppe von Technikern und Ingenieuren gründete die DGS, die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie, mit dem Ziel, die Abhängigkeit des Landes von fremden Energiequellen durch die systematische Verbreitung der Sonnennutzung zu vermindern.

Ziele der DGS

Heute ist diese Zielsetzung bereits in das Alltagsdenken schon vieler Menschen eingedrungen, erreicht ist das Ziel aber noch lange nicht. Desto wichtiger bleibt es also, sich dem Weg der DGS anzuschließen und sich für Klima-, Umwelt- und Ressourcenschonung einzusetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region