Schwerpunkte

Region

Gemeinderat Beuren für eine Klimaschutzagentur

17.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat befasst sich mit der Weiterentwicklung der Energieagentur

Am Montag tagte der Gemeinderat. Wesentliche Beratungspunkte waren die Beteiligung an einer Klimaschutzagentur und die Ausgleichsmaßnahmen für das Baugebiet Hagnach/Brühl.

BEUREN (pm). Baden-Württemberg ist mit Abstand das Bundesland mit den meisten Energieagenturen. Mit wenigen Ausnahmen befindet sich in jedem Landkreis eine Energie- oder Klimaschutzagentur, deren Aufgaben und Angebote sich jedoch stark unterscheiden. Auch im Landkreis Esslingen wurde im Jahr 2007 eine solche Energieagentur, die Energieagentur Landkreis Esslingen gGmbH (Ealkes) gegründet. Die Aufgaben der Ealkes beschränken sich fast ausschließlich auf die kostenlose Erstberatung von Privatpersonen. Mit der Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts im Jahr 2019 ließ daher der Landkreis Esslingen auch ein Konzept zur Neuausrichtung erstellen.

Maßgeblicher Bestandteil des Konzepts ist vor allem die Erweiterung des Aufgabenspektrums der Agentur dahingehend, dass künftig vor allem die Kommunen und das Gewerbe als potenzielle Kunden im Vordergrund stehen sollen. Die neue Agentur soll daher nicht mehr als reine Energieagentur agieren, sondern zu einer Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen (Klischa) weiterentwickelt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region