Schwerpunkte

Region

Für den schmerzenden Rücken

13.02.2014 00:00, Von Gesa von Leesen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die AOK bietet neuen Facharztvertrag Orthopädie an – Vorteile für alle Beteiligten

Die AOK Baden-Württemberg hat ihr Facharztprogramm erweitert: Mit dem Facharztvertrag Orthopädie/Chirurgie haben AOK-Versicherte die Möglichkeit, schnell und gezielt ihren schmerzenden Rücken, ihr Rheuma oder Osteoporose behandeln zu lassen. Es ist der vierte Facharztvertrag, den die AOK zusammen mit der Bosch BKK unter Dach und Fach gebracht hat.

ESSLINGEN. In den vergangenen Jahren sind bereits die Facharztprogramme für Kardiologie (Herzkrankheiten), Gastroenterologie (Magenerkrankungen) und Psychiatrie/Neurologie/Psychotherapie auf den Weg gebracht worden. Seit dem 1. Januar diesen Jahres ist der Vertrag mit den Orthopäden und Unfallchirurgen in Kraft.

„Wir sind mit der Bosch BKK die einzige Krankenkasse nicht nur in Baden-Württemberg, sondern auch bundesweit, die ihren Kunden eine derart vernetzte Behandlung anbieten kann“, erklärte der Geschäftsführer der AOK Neckar-Fils, Johannes Bauernfeind, als er den neuen Vertrag gestern in Esslingen vorstellte.

In dem neuen Vertrag ist unter anderem geregelt, dass teilnehmende Orthopäden von der AOK und der Bosch BKK höhere Honorare erhalten als in der normalen Regelversorgung. Dafür verpflichten sich die Orthopäden, dem Versicherten binnen 14 Tagen einen Termin zu geben, in dringenden Fällen innerhalb von drei Tagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region