Schwerpunkte

Region

Für bessere Diagnostik

02.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kirchheimer Krankenhaus wird ein neuer Tomograph eingebaut

KIRCHHEIM (pm). In Kürze geht nun auch in Kirchheim ein neuer Magnetresonanz-Tomograph (MRT) in Betrieb. Dieses neue Gerät gestattet noch schnellere und patientenfreundlichere radiologische Untersuchungen und ermöglicht auf Grund einer herausragenden Bildqualität noch genauere Diagnosen.

Damit erhält die Klinik Kirchheim den modernsten Magnetresonanztomographen im gesamten Landkreis. Der MRT wird unter anderem zur funktionalen Darstellung von Herz und Gefäßen in Echtzeit, in der Krebsdiagnostik und zur Erkennung von entzündlichen Prozessen im Nervensystem eingesetzt. Das Gerät ermöglicht es den Ärzten erstmals, in einem Untersuchungslauf eine Ganzkörperaufnahme in hoher Auflösung von Kopf bis Fuß zu erstellen und das bei Patienten mit einer Größe von bis zu 205 Zentimetern und bei einer Aufnahmezeit von nur mehr zwölf Minuten. Die deutliche Verkürzung der Untersuchungszeit und die Reduzierung des für den MRT bisher üblichen Lärmpegels kommt den Patienten entgegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region