Anzeige

Region

Für Atomstrom

05.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Für die Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken hat die FDP im Bundestag gestimmt. Die Verlängerung der Laufzeiten sei nicht nur aus Gründen der Versorgungssicherheit notwendig, sagt die Nürtinger Abgeordnete Judith Skudelny in einer Pressemitteilung: „Die Umstellung des Stromnetzes von zentraler auf dezentrale Stromversorgung wird Milliarden kosten. Dieses Geld muss in Deutschland erst erwirtschaftet werden.“

Sie kritisiert, dass sich frühere Regierungen ausschließlich auf die Produktion erneuerbarer Energien konzentriert hätten. Wie dieser Strom geleitet oder gespeichert werde, sei in der Vergangenheit egal gewesen. Die Infrastruktur sei daher in ihrer Entwicklung Jahrzehnte zurück. Das zeige sich besonders an den Stromnetzen: „Von etwa 3500 benötigten Kilometern Übertragungskabel wurden in den letzten fünf Jahren gerade mal 90 Kilometer gebaut“, sagt Skudelny.

Die FDP wolle die Übergangszeit, die die Laufzeitverlängerung verschaffe, dazu nutzen, die notwendigen politischen Schritte für bessere Energiespeicher und die effizientere Nutzung der Stromnetze einzuleiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Region