Anzeige

Region

Für Atomstrom

05.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Für die Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken hat die FDP im Bundestag gestimmt. Die Verlängerung der Laufzeiten sei nicht nur aus Gründen der Versorgungssicherheit notwendig, sagt die Nürtinger Abgeordnete Judith Skudelny in einer Pressemitteilung: „Die Umstellung des Stromnetzes von zentraler auf dezentrale Stromversorgung wird Milliarden kosten. Dieses Geld muss in Deutschland erst erwirtschaftet werden.“

Sie kritisiert, dass sich frühere Regierungen ausschließlich auf die Produktion erneuerbarer Energien konzentriert hätten. Wie dieser Strom geleitet oder gespeichert werde, sei in der Vergangenheit egal gewesen. Die Infrastruktur sei daher in ihrer Entwicklung Jahrzehnte zurück. Das zeige sich besonders an den Stromnetzen: „Von etwa 3500 benötigten Kilometern Übertragungskabel wurden in den letzten fünf Jahren gerade mal 90 Kilometer gebaut“, sagt Skudelny.

Die FDP wolle die Übergangszeit, die die Laufzeitverlängerung verschaffe, dazu nutzen, die notwendigen politischen Schritte für bessere Energiespeicher und die effizientere Nutzung der Stromnetze einzuleiten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 51%
des Artikels.

Es fehlen 49%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Ein neues Auto fürs Seniorenheim

Seit einigen Tagen kann das Seniorenheim Nürtingen in der Kißlingstraße einen nagelneuen Nissan NV 200 sein Eigen nennen. Möglich gemacht haben dies mehrere Sponsoren, deren Werbung nun auf dem Auto prangt. „Für vier Jahre kann man die Werbeflächen mieten“ sagt Rudolf Friedrich, Assistent der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region