Anzeige

Region

Früh übt sich, wer Chemie verstehen will

20.11.2010, Von Michael Panzram — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit diesem Schuljahr werden im Kreis Esslingen rund 100 Kurse der Hector-Akademien angeboten – Ein Beispiel aus Musberg

Gespannt schauen die Drittklässler auf den über ein Reagenzglas gestülpten Luftballon. Wie von Geisterhand beginnt der plötzlich sich aufzublasen. Zauberei? Nicht ganz. Der Effekt ist Teil von „Chemie zum Mitmachen“. So heißt einer von rund 100 Kursen der Hector-Akademien, die seit diesem Schuljahr im Landkreis Esslingen angeboten werden.

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN. Die kleine „Zauberin“ in Raum 17 der Eichbergschule in Musberg heißt Annina Kellermann. An diesem Nachmittag experimentiert die Achtjährige gemeinsam mit Philipp Moeßner, ebenfalls acht Jahre alt, und Roman Wesner. Der ist schon 15 und geht auf das Immanuel-Kant-Gymnasium in Leinfelden-Echterdingen. Für „Chemie zum Mitmachen“ ist er mit einigen Klassenkameraden zurück an seine Grundschule gekommen – um die Nachwuchs-Chemiker zu unterstützen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region