Schwerpunkte

Region

Frischgebacken schmeckt’s am besten

26.06.2017 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gelungene Premiere für den Beurener Brotmarkt: Regionaler Genuss nach traditionellen Rezepten

Es duftete wahrhaft verführerisch gestern in Beuren: Überall in der Ortsmitte waberte der Geruch nach Frischgebackenem. Vom Holzofenbrot bis zum Hefezopf und Flammkuchen hatten viele fleißige Bäcker den Tisch zum ersten Beurener Brotmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag üppig gedeckt.

Gelungene Premiere: Schon zur Mittagszeit herrschte gestern auf dem Beurener Brotmarkt Hochbetrieb. Foto: Mohn
Gelungene Premiere: Schon zur Mittagszeit herrschte gestern auf dem Beurener Brotmarkt Hochbetrieb. Foto: Mohn

BEUREN. Schon in der Früh um 6 Uhr geht im oberen Backhaus an der Hauptstraße das Licht an. Der neue Ofen muss mit Brennmaterial beladen und Feuer gemacht werden. Das Backhaus-Team hat noch viel zu tun, bevor die Besucher kommen. „Viermal 30 Kilo Mehl“, sagt Eike Buck, hat er zu Teig verarbeitet. Je Ofenfüllung ergibt das rund 45 Laibe Brot.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit