Schwerpunkte

Region

Friedhofsgebühren in Neuffen werden steigen

03.03.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffen passt die Gebühren für Bestattungen an

NEUFFEN. Im Neuffener Gemeinderat wurde am vergangenen Dienstag einstimmig beschlossen, die Bestattungsgebühren anzupassen. Ziel sei es, den Kostendeckungsgrad bei 60 Prozent zu halten, so Bürgermeister Matthias Bäcker. So steigen die Kosten für ein Reihengrab beispielsweise von bislang 1150 Euro auf 1330 Euro.

Auch die Kosten für die neuen Bestattungsformen auf dem Neuffener Friedhof wie Rasengräber und Urnengräber im Friedhain oder anonyme Gräber steigen.

Die bisherigen Gebührensätze galten seit Januar 2018. Die hierfür zugrunde liegende Gebührenkalkulation wurde bis zum Jahr 2020 erstellt, sagte Bürgermeister Matthias Bäcker im Gemeinderat. Der örtliche Bestattungsunternehmer erhöhe zum 1. März die Vergütung für Bestattungshandlungen, so der Bürgermeister. Deshalb habe die Verwaltung ein Fachbüro mit der Neukalkulation der Gebühren für die Jahre 2021 bis 2023 beauftragt. Als Kostendeckungsgrad seien von der Verwaltung 60 Prozent vorgegeben worden. Für Auswärtige, die in Neuffen bestattet werden sollen, werden die vollen 100 Prozent Kosten berechnet. Außerdem mussten für die Umstellung des Neuffener Etats auf das neue kommunale Haushaltsrecht die Vermögenswerte der Stadt neu berechnet werden. Auch hier kam es beim Friedhof zu Änderungen, die in die neue Kalkulation mit einberechnet worden seien.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Region